Putins Reich - Neostalinismus auf Verlangen des Volkes Lena Kornyeyeva

ISBN:

Published: January 4th 2010

Kindle Edition

141 pages


Description

Putins Reich - Neostalinismus auf Verlangen des Volkes  by  Lena Kornyeyeva

Putins Reich - Neostalinismus auf Verlangen des Volkes by Lena Kornyeyeva
January 4th 2010 | Kindle Edition | PDF, EPUB, FB2, DjVu, audiobook, mp3, RTF | 141 pages | ISBN: | 5.47 Mb

Die ukrainische Sozialpsychologin spricht aus, wovor sich westliche Beobachter meist drücken, wenn die Rede auf den Demokratieabbau in der Russischen Föderation kommt: nicht Putin ist das Problem, sondern dass sich die hinter ihm stehende MehrzahlMoreDie ukrainische Sozialpsychologin spricht aus, wovor sich westliche Beobachter meist drücken, wenn die Rede auf den Demokratieabbau in der Russischen Föderation kommt: nicht Putin ist das Problem, sondern dass sich die hinter ihm stehende Mehrzahl seiner Untertanen einen mit eiserner Hand regierenden Führer wünscht.Kornyeyeva beschreibt die Ursachen für die Renaissance des Stalinismus in Russland und für die Sehnsucht vieler Russen nach einem Übervater.

Sie erinnert daran, dass Russen bis vor 20 Jahren künstlich infantil gehalten wurden, weil man sie mit Waren von oben „versorgte“, jegliche Privatinitiative strafbar war und die staatliche Propaganda – wie heute wieder – allgegenwärtig. Barbara Kerneck in DER TAGESSPIEGELDie ukrainische Sozialpsychologin Lena Kornyeyeva hat mit ihrem Buch eine schonungslose Analyse vorgelegt: So führt sie unter anderem die Popularität und Stabilität des Putin’schen Regierungssystems auf tief verankerte Autoritäts-Sehnsüchte in der russischen Gesellschaft zurück.

HEINRICH-BÖLL-STIFTUNGDie aus der Ukraine stammende und an der Bremer Jacobs University forschende Sozialpsychologin sieht die Russen wie Kinder, die sich nach Liebe und Hieben der Eltern sehnten. „Machtanbetung“ nennt Kornyeyeva diese „rein russische Fähigkeit zu vergeben, diese Bereitschaft, das Verhalten der unbarmherzigen Staatsmacht zu rechtfertigen“. Folgerichtig nennt sie Putin einen Diktator, aber das Volk sei mittels moderner Polit-Technologien in seinem Selbstempfinden so manipuliert, dass es händeringend „jemanden sucht, der ihm das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit vermittelt“.Was sich phasenweise nach typischer russischer Verschwörungstheorie anhört, dient aber einem erweiterten Herangehen an die Erforschung der Hintergründe der russischen Realität.

Mathias Brüggmann im HANDELSBLATTDas Buch der Sozialpsychologin Lena Kornyeyeva blickt hinter die Kulissen eines neuen russischen Autoritarismus, ja, eines neuen Stalinismus. Es beschreibt gesellschaftliche Phänomene, die gerade in der Ära Putin von der russischen Macht bewußt herbeigeführt wurden: der Wunsch nach einer starken Hand, das Liebäugeln mit einem neuen kalten Krieg, die Idee eines neuen russischen Imperiums.Die Macht baut dabei auf ein immer machtloseres Volk auf.

Sie propagiert die eigene Stärke über die Medien während das Volk keine Chance bekommt, erwachsen und selbstbestimmt zu werden. In der „Putins Reich“ gibt die aus der Ukraine stammende Autorin eine schonungslose Autopsie des russischen Staates - desillusionierend, aber nicht ohne Hoffnung.



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Putins Reich - Neostalinismus auf Verlangen des Volkes":


orkneytourism.com

©2014-2015 | DMCA | Contact us